Wölfe im Kanton Graubünden 2013

Ist es ethisch und moralisch vertretbar 71'000 CHF für zehn Wölfe auszugeben, um Ängste in der Bevölkerung zu schüren? 

Im Bericht des Amtes für Jagd und Fischerei (AJF) des Kantons Graubünden wird diese Frage nicht geklärt.

Trotzdem veröffentlichen wir den Bericht, damit unser geschätzter Leser sich eine Meinung bilden kann.

Erfahrungen des Amtes für Jagd und Fischerei (AJF) im Jahre 2013. 31. Dezember 2013


Inhaltsübersicht

1. Übersicht über die Situation des Calandarudels 2013

2. Genetische Untersuchungen

3. Weitere Wolfsbeobachtungen oder Spurenhinweise im Kanton Graubünden

4. Einfluss des Wolfsrudels auf die Wildbestände

5. Wolf - Mensch

6. Schäden/Aufwand

7. Personeller Aufwand

8. Verschiedenes

Hier können Sie den Bericht herunterladen

Beitragsaufrufe
1511883

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online